NMEA 2000

NMEA-2000 Netzwerk  
NMEA 2000 Netzwerk

Der NMEA-2000 Netzwerkstandard ermöglicht es sogenannten intelligenten Sensoren, ihre Informationen in ein Netzwerk einzuspeisen und sie allen Anzeigegeräten im Netz gleichzeitig zur Verfügung zu stellen. Da alle Sensoren und Anzeige- und Zusatzgeräte nur durch EIN gemeinsames Kabel verbunden sind, ist die Verkabelung eine äußerst einfache und aufgeräumte Sache.
Außerdem entfällt bei NMEA 2000 Netzwerken der allergrößte Teil der bei herkömmlicher Verkabelung erforderlichen Einstellungs- und Konfigurationsarbeit, da sich NMEA 2000 Komponenten automatisch im Netz anmelden und automatisch ihre Daten einspeisen bzw. herausziehen. NMEA 2000 Sensoren gibt es für
viele Bereiche: GPS-Antennen, Benzinverbrauchs-Durchflussmesser, Füllstand (Treibstoff, Frisch- / Abwasser), Temperatur, Druck, Bootsgeschwindigkeit, für die Motorelektronik zwecks Anzeige von Drehzahl, Druck, Temperatur, Verbrauch, Trimstellung, etc.. 
Über NMEA 2000 werden primär Zahlenwerte (keine Echolot- / Radarbilder) übertragen. Die Bildübertragung findet separat via Ethernet Netzwerk statt.